spacer
spacer search

HPGC Garstnertal
fliegen wo`s am schönsten ist

Search
spacer
Demnächst:
Keine Termine
header
Main Menu
Home
Fluggelände
Kalender
Bilder Galerie
Wettbewerbe
« < Januar 2018 > »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
Administrator
Mitglieder Login
Zugang zu den Mitgliederbereichen
-----------------------------





Passwort vergessen?
 
Home

Vor-WM Tag 4
Sonntag, 8. Januar 2012

Heute ist der Tag (Task4) abgesagt. Daher hab ich mal zeit was zu schreiben. Meistens wird es abends eher sehr spät - die Rückholung gestaltet sich hier meist etwas aufwendiger als bei uns zuhause, überhaupt wenn man mitten im nirgendwo landet. Hab gestern geschlagene 6 Stunden auf meine Rückholung gewartet nach knapp 2 Stunden Flugzeit. Ansonsten ist aber alles ziemlich gut organisiert.

Practice Day - 4.Jan:

Ausgeschrieben war ein 120 km Trainingsdurchgang. Leider dauert das Raufschleppen der 100 Piloten sehr lange und ich komme, wie viele andere auch, aufgrund der Reihung nicht mehr in die Luft. Bei schlechtem Wetter und bis zu 90° Seitenwind gibts einige lock-outs und viele weniger gute Starts.


Task 1 - 5.Jan:

133km Durchgang -  Aufgrund der Startreihenfolge (FAI-Ranking) spät in die Luft. Richtung erste Wende ist alles blau (südlich von Forbes)und es fallen viele dem starken Gegenwind zum Opfer. Ich probier eine kleine Hügelkette zu erreichen um vielleicht im Hangaufwind noch ein paar Kilometer zu machen. Leider vergeblich, bei bis zu 25km/h Gegenwind und max. 1300m GND geht nicht viel weiter.


Task 2 - 6.Jan:

128km über 3 Wenden: Durch eine Startnummernauslosung komm ich als sechster raus und mach mich auch so bald als möglich auf den Weg Richtung erste Wende. Die Startzeit wird hier für einen gewissen Zeitraum (zB 14:00-15:00) festgelegt indem man den Startzylinder verlassen kann. Ab verlassen des Zylinders wird von jedem Piloten die Zeit erfasst. Nach dem letztmöglichen Startzeitpunkt zählt diese (in diesem Fall 15:00) als Startzeit.

Die ersten 40km gestalten sich schwierig und ich bin oft tief unter wegs (<300m GND) kann mich aber immer wieder ausgraben. Kurz vor der ersten Wende sind wieder viele Piloten zusammen und wir kommen gut voran. Nach der ersten Wende kann ich Attila Bertok ein Zeit lang folgen. Schwierig ist es trotzdem - wieder ist an diesem Tag alles blau. Trotz einiger Piloten vor mir ist es oft nicht einfach deren Thermik zu erreichen bzw. zu finden. Am 2 WP mach ich einen Fehler und flieg ein Stück dran vorbei. Ich bin wierderum tief und muss zurück zur Wende (ca. 2km Umweg). Jetzt wirds eng! Auf 250m GND find wieder was und dreh mit dezentem Steigen wieder auf. Nach und nach wirds immer besser und ich erreich eine Höhe von 1800m GND. Interssant, plötzlich kommen aus allen Richtung Piloten angeflogen, die man vorher nicht sah. In diesem Gebiet verliert man sich relativ schnell aus den Augen. Mittlerweile ist es recht spät, es sind noch ca. 30 km zu fliegen. Mit einem Schweizer (Didu) gleiten ich Richtung letzte Wende. Leider finden wir auch über kleinen Hügeln nichts brauchbares und fliegen weiter so weit es geht. Landeplätze gibt es mehr als genung. Auf was man achten sollte: Zufahrtswege und Zivilisation.

Mittlerweile ist es 18:30, kein Handynetz - wir stehen mitten in einem Paddock. Zum Glück find ich mit meiner Österreich-SIM ein Netz und kann mein Koordinaten senden. Um 21:30 werd ich abgeholt. Nun gehts zurück ins Headquarter - GPS auslesen.

> 113 von 128km geflogen Rang 51 von 96. Flugzeit: 5h10min


Task 3 - 7.Jan:

183km über 3 wenden. Aufgrund des starken Nordwinds gehts einfach Richtung Süden. Ich erwische den Start recht gut und bin mit Top-Piloten unterwegs.

Mit 90km/h über Grund gehts recht flott dahin und erstmals mit Wolken. Kurz vor der ersten Wende wirds wieder blau. Leider geh ich zu spät vom Gas und treff eine Fehlentscheidung. Nach 1h45min steh ich bereits am Boden und informier meine Rückholerin. In den folgen 6h Stunden Wartzeit hab ich genug Zeit mir zu überlegen, was ich falsch gemacht habe.

Leider landet ein Teamkollege von mir im Nirgendwo und ihn zu finden dauert ewig. >>> Die wichtigsten Ausrüstungsgegenstände: Wasser, Wasser, Wasser, Sonnencreme, Stirnlampe, Funk.


Derzeit führt Rohan Holtkamp aus Australien vor Lukas Bader (GER) und Primoz Gricar (SLO). Ich lieg derzeit auf Rang 61.


Morgen gehts dann hoffentlich weiter, hab ja was gut zu machen. Schön langsam kapier ich auch wie das Fliegen im Flachland geht.

Einige Fotos sind im Webalbum zu finden. Mehr Infos und Berichte gibts auch auf der DHV-Seite.

Beste Grüße Jürgen
Letzte Aktualisierung ( Montag, 9. Januar 2012 )
 


< zurück   weiter >
spacer
Sponsoren:

logo_grs.jpg


logo_optima.jpg


fs-hinterstoder.jpg


nova_logo_pp_small.jpg


logo sperlhof.gif


raiba logo resize.jpg

... vielen Dank

für Ihre Unterstützung ! 

Besucher
Heute900
Gestern1699
Gesamt953390

Derzeit Online:

 
© 2018 HPGC Garstnertal
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.
spacer